Ankauf Porzellan,Burgau

Burgau Porzellan

Burgau Porzellan Fabrik

„Sie ist meines Wissens die erste Fabrik deren Betrieb einzig auf die Fabrikation von Gegenständen im ‚modernen Stil‘ gerichtet ist“, urteilte im Dezember 1902 Henry van de Velde, der künstlerische Berater des Großherzogs Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar-Eisenach, in seinem Spezialbericht über die Porzellanfabriken im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach. Ferdinand Selle, der aus einer Leipziger Kaufmannsfamilie im Porzellanhandel stammte, legte ein modernes und preiswertes Produktionsprogramm von Haushaltsgeschirr, Zierporzellan, Mokkatassen und Gastronomiegeschirr auf.

Weiter lesen

Information

Metzler & Orloff Teil 1

Ilmenau Metzler & Orloff (Teil 1)
Aeussere Geschichte bis 1945

Der Grundbesitz der Firma Gebrüder Metzler & Ortloff in Ilmenau umfasste:

  • die Fabrikgrundstücke an der Bergstrasse (frühere Büchsloher Chaussee) und Wilhelmstrasse,
  • die Massemühle an der Schleusingerstrasse,
  • den Anteil am Mühlgraben, welcher letzterer oberhalb der ehemaligen Korb’schen Schneidemühle im Manebacher Tal die Ilm verlässt und an der Schleusingerstrasse in Ilmenau beim Gasthof „Zur Tanne“ ihr wieder zufliesst. Der Anteil betrug ein Fünftel. Die übrigen Fünftel waren in anderen Händen.

Weiter lesen

Information

Gotthelf Greiner

Gotthelf Greiner,
Vater der Porzellanindustrie in Thüringen

Während die meisten der bekannten deutschen und ausländischen Manufakturen jener Zeit fürstliche Gründungen und Unternehmen darstellten oder doch früher oder später in fürstlichen Besitz übergingen, war es in Thüringen der Unternehmergeist bürgerlicher Gewerbetreibender, der die zahlreichen kleinen und grösseren Fabriken ins Leben riefen. Nur wenige Manufakturen, wie die in Kloster Veilsdorf am Südhang des Thüringer Waldes, bilden eine Ausnahme. Dieser Umstand aber prägt wesentlich das Geschicht der Altthüringer Porzellane: Die Porzellanfabriken in Thueringen produzierten weniger für den höfischen Bedarf, die fürstliche Tafel, dafür mehr für den Tisch und die Stube des Bürgers.

Weiter lesen

Information

Porzellanfabriken

Porzellanfabriken im 18. Jahrhundert

In Thüringen entstanden nach 1758
viele Porzellanfabriken

Erst 1758 haben der Theologe Macheleit und der Glasmacher Gotthelf Greiner – beides Thüringer – völlig unabhängig voneinander das Porzellan durch eigene Versuche erneut nacherfunden. Thüringen wurde nunmehr die Hochburg einer sich rasch entwickelnden und aufblühenden Exportindustrie für Porzellan und fand dabei eine weitgehende fiskalische Unterstützung insbesondere durch kostenlose oder doch stark verbilligte Überlassung von Holz als Feuerungsmaterial für die Ofenbrände. Überall erfolgten Neugründungen, denn die Trupps von angelernten Arbeitern verliessen ihre alten Arbeitsstätten, angelockt von glänzenden Angeboten finanzkräftiger Unternehmer. Auf diese Weise entstanden:

Weiter lesen

Information

Wallendorfer Porzellan Manufaktur

Wallendorfer Porzellan Geschichte

Die Wallendorfer Porzellan Manufaktur befand sich zuletzt im Besitz der Bruckert Beteiligungsgesellschaft mbH und ist eine der ältesten Thüringer Porzellan-Manufakturen, in Lichte/Wallendorf im südlichen Thüringer Wald. Die Geschichte dieser Region ist nicht nur geprägt durch die über 200 Jahre alte Tradition der Porzellanherstellung, sondern auch durch die immer wieder vorkommenden Übernahmen der einzelnen Manufakturen an neue Besitzer. Zur Zeit gehört die Wallenderer Manuaukfatur Yihong Mao

Weiter lesen

Ankauf Porzellan

Ankauf Fraureuth Porzellan

Fraureuth Porzellan

Fraureuth Porzellan Ankauf

Wir kaufen Fraureuth Porzellan aus der Zeit des Jugendstils und Art Deco. Künstler wie Ludwig Aumüller, Berthold Boess, Dorothea Charol, Max Daniel Hermann Fritz, Anton Grath, Hans Harders und viele andere prägten die kurze Zeit der Porzellanfabrik Fraureuth. Die Bodenmarken von Fraureuth erhielten neben dem „F im Kreis“ auch verschiedene Zusätze wie zum Beispiel „SAXONY“. Ab 1899 wurde auch das Spiegelmonogramm „PF“ im Kreis verwendet. Oftmals kaufte die Fraureuther Porzellanfabrik auch Weiss Geschirre auf und deshalb sind neben der Bodenmarke von Fraureuth noch die Porzellanmalereien Sonntag & Söhne, Geiersthal, Leopold Petschauer, PF. Mäbendorf, Wilhelm Deesbach zu finden.


Fraureuth Porzellan

Wir kaufen Thüringer Porzellan von

  • Fraureuth Figuren, Kunst- u. Zierporzellan
  • Volksstadt Figuren und Zierporzellan
  • Ens Thueringen vor 1940
  • Metzler & Ortlof Figuren und Zierporzellan
  • sonstige ….

Fraureuth Geschichte

Mit ihrem unermesslichen Holzreichtum hatten die Thüringer die „Nase vorn“ 1822 benötigten die Porzelliner für einen Brand von 120 Dutze Tassen acht Clafter Holz (24 Festmeter). Erst mit der allmählichen Einführung der effektiveren Kohlefeuerung verlor der Wald als Standardvorteil seine Bedeutung. Die Porzellanindustrie trat in der Mitte des 19. Jahrhunderts sozusagen aus dem Wald. Wer Kohle, Wasser und Erden nahe war, konnte mit ins Geschäft einsteigen. Der bis dahin übliche Manufakturbetrieb – oft weniger als 6 Arbeiter – verschwand zwar nach und nach von der Bildfläche, aber die Leute mit Spürnase bot die beginnende Industrielle Fertigung des Weissen Goldes ausserordentliche Gewinne.

Weiter lesen

Bücher verkaufen

Sie besitzen Preislisten, Porzellan Prospekte oder Fachbücher zum Thema Porzellan & Keramik? Eventuell alte Kataloge von Rosenthal der Studio Line, Kunstabteilung, Kunstreihen oder der Relief Reihe? Bücher verkaufen ist heute kein Problem mehr. Wir sind spezialisiert auf den Ankauf von antiquarischen Büchern und Prospekten. Bevor Sie diese achtlos in den „Müll“ werfen, kontaktieren Sie uns und bekommen obendrauf noch Bares Geld.

Rosenthal

Rosenthal hat in den siebziger und achtziger Jahren jährlich auf der documenta in Kassel verschiedene Prospekte und Kataloge zur Studio Line herausgebracht. Diese Zeitdokumente der Rosenthal Geschichte suchen wir zum ankaufen. Gerne auch Prospekte, Kataloge anderer Porzellanhersteller wie Meissen, Herend, Royal Copenhagen ….. wir suchen ständig nach antiquarischen Dokumenten der Zeitgeschichte.

Rosenthal Figuren

Wir kaufen Rosenthal Figuren der Kunstabteilung – Jugendstil, Art Deco bis zur Studio Line. Wir suchen Figuren von Himmelstoss, Holzer-Defanti, Bele Bachem, Peynet, Theodor Kärner, Richard Förster, Liebermann, Küster, Kurt Wendler, Allach Figuren, und viele andere mehr.

Schäferin v. Ludwig Dasio

Auf dem Sockel rückseitig signiert Silvio Dasio (Signed backwards on the base) Ausführung Porzellanmanufaktur Rosenthal um 1920 Dunkelgrüner Manufakturstempel Selb Bavaria unterseitig (Dark green manufacturing stamp Selb Bavaria on the underside) Coloured Porcelain Figure Figurine Höhe 37 cm

Google