Suche

Ankauf Meissen

Meissen Figur

Ankauf Meissen Service und
Figuren und Kunstporzellan

  • Geschirre aus der Pfeiferzeit 1924-1930
  • Börner Service
  • Neuer Ausschnitt, Indische Malerei
  • Service 1001 Nacht, HeinzWerner
  • Service Peitschenhieb, Henry van de Velde
  • Service Wellenspiel
  • Service Kumitate, Ludwig Zepner
  • Figuren, Service, Peter Strang
  • Figuren, Zier- und Kunstporzellan aus der Zeit des Jugendstils und Art Deco
  • Figuren, Service aus der Zeit von 1710 bis heute

Ankauf Porzellan Stefan Stroessenreuther, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100, Deutschland - Telefon: 0151 16593132 Email: info@porzellanankauf.com

Information

Fälschung Meissen Porzellan

Fälschung von Meissen Porzellan

Der Fachmann, dessen Auge durch ständige Vergleiche geschult ist, erkennt Fälschungen bzw. Nachahmungen von Porzellan der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen ohne weiteres an den guten Eigenschaften des Scherbens, wie der Glasur, dem Laien dienen hierfür die Zeichen als Hilfsmittel, welche die Manufaktur Meissen seit ihrer Gründung auf allen Porzellan Objekten als Herkunftszeugnis angebracht hat.

Weiter lesen

Information

August der Starke

August der Starke

Zwischen 1708 und 1709 wird in Dresden das erste europäische Porzellan entwickelt / größtes Porzellanmuseum der Welt / Jubiläumsjahr 300 Jahre europäisches Porzellan von 2008 bis 2010. Vor 300 Jahren träumte der sächsische Kurfürst August der Starke wie viele seiner Herrscherkollegen von unermeßlichen Schätzen, von Diamanten, Brillanten, von Silber und Gold. Doch Augusts Gold war weiß, zart, fast durchsichtig und mit feinem Dekor bemalt. Es kam aus Japan oder China, was man damals alles „indianisch“ nannte, und es war durch aufwendige Produktion und lange Transportwege fast unbezahlbar.

Weiter lesen

Information

Tischkultur

Tischkultur im 18. Jahrhundert

Die Entdeckung des europäischen Porzellans brachte in die Tischkultur der Zeit eine grundlegende Veränderung, verdrängte allmählich das Silber von der vornehmen Tafel, das Zinn vom Tisch des Bürgers. Und das geschah in erstaunlich kurzer Zeit. Irdene, hölzerne und metallene Teller wirkten schwer, zum Teil sogar unfreundlich. Das heitere Porzellan, das mit Vorsicht zu handhaben war, trug dazu bei, die Tischkultur zu verfeinern und die Mahlzeit über das Grobsinnliche zu erheben.

Weiter lesen

Information,Meissen

Sockel

Sockel als Herkunftsbestimmung
Meissner Porzellan Figuren

Um die Standsicherheit der Figuren zu sichern, musste sie auf einen Sockel gesetzt werden – sockellose Modelle, die in der Frühzeit Meissens und Wiens gelegentlich vorkommen, sind ebenso reizvolle wie seltene Ausnahmen, – und diesen Sockel hat man in den Formerstuben der einzelnen Manufakturen zum grossen Teil so charakteristische, oft durch Jahrzehnte fast unverändert beibehaltenen Formen gegeben, dass sie – wo die Marken fehlen – zu einem wichtigsten Hilfsmittel der Herkunftsbestimmung der Modell werden können.

Weiter lesen

Information

Porzellanerfindung Meissen

Porzellanerfindung Meissen

Johann Friedrich Böttger

Als Johann Friedrich Böttger am 15.01.1708 in einer Labornotiz das erfolgreiche Brennen einer weißen und durchscheinenden Scherbe dokumentiert, nimmt die Erfolgsgeschichte des ersten europäischen Porzellans ihren Anfang. Weitere Versuche und Entwicklungen waren notwendig, bis August der Starke schließlich am 23.01.1710 in einem in vier Sprachen verfassten Dekret die Gründung der „Königlich-Polnischen und Kurfürstlich-Sächsischen Porzellan-Manufaktur“ verkündet. Am 06.06.1710 wird die Albrechtsburg in Meissen zum Domizil der ersten europäischen Porzellan-Manufaktur und bleibt es bis in das Jahr 1863.

Weiter lesen

Information

Porzellanherstellung

Porzellanherstellung

Industriespionage, Fälschungen und feindliche Übernahmen

Schon lange vor der Gründung der ersten europäischen Porzellanmanufaktur 1710 in Meißen tobte der Kampf um den Weltmarkt für das weiße Gold. Eine Geschichte aus der Vorzeit des Kapitalismus. Die Engländer behaupteten, das weiße Gold schon viel früher erfunden zu haben. Es stellte sich heraus, dass die drei Vasen, die sie als Beweis vorführten, zwar im 17. Jahrhundert in England bemalt worden sind, die Gefäße aber leider aus China stammten. Geärgert hätte sich darüber der sächsische Kurfürst August der Starke gewaltig. Zu seiner Zeit war Porzellan international ein heiß umkämpftes Gut, geraubt, gefälscht und gesammelt. Seit die ersten Stücke aus den Fernen Osten in den Westen gekommen sind, verdrehte das weiße Gold den Fürsten Europas den Kopf.

Weiter lesen

Ankauf Porzellan

Porzellan Preise

Porzellan Preise
Meissner, Herend, Augarten

Meissner Kunstwerke als Wertanlage – auf Auktionen im In- und Ausland erzielen Meissner Porzellan aus den 17. Jahrhundert hohe Preise. Bei Christie’s wurde ein Reiherpaar aus der Kaendler Epoche für 5,6 Millionen Euro versteigert. Porzellan Objekte aus der Meissner Porzellanmanufaktur erzielten auch in deutschen Auktionshäusern sehr gute Preise. So wurde auf Schloss Ahlden der „Tanzende Mezzetin“ für 110.000 EUR versteigert. Ebenfalls bei Christie’s in London fand eine Teekanne aus Böttger Steinzeug für 58.850 Pfund seinen Abnehmer.

Weiter lesen

Ankauf Porzellan

Meissen Schwerter

Meissen Schwerter

Geschichte der Meissner Schwerter

Seit 1724 wurde das Meissner Porzellan mit den gekreutzen Schwerter, als Teil des sächsischen Wappen, gekennzeichnet und sind bis heute die alleinige Bodenmarke der Porzellankennzeichnung in Meissen. Der Ursprung der Porzellanmarke in Meissen reicht bis in das Jahr 1721. In der Zeit von 1721 bis 1722 wurde das Meissner Porzellan in Form eines Merkur- oder Äskulapstabs, der überwiegend bei Exportware, verwendet wurde, gekennzeichnet. Ab 1723 wurde zeitweilig eine „Drachenmarke“ als Kennzeichnung des Meissner Porzellans verwendet.

Weiter lesen

Ankauf Porzellan

Porzellan Ankauf

Porzellan bewerten

Porzellan bewerten

Schätzung und Bewertung

Porzellan bewerten ist aufgrund der momentanen Marktsituation nicht ganz trivial. Die Preise für Antiquitäten Porzellan sind in den letzten Jahren fallend und die Tendenz ist weiter steigend. Der Markt für Gebrauchsgeschirr von kleineren Porzellanherstellern ist faktisch nicht mehr vorhanden. Hochwertiges Porzellan wie zum Beispiel Meissen und KPM sind den Tendenzen des Marktes noch nicht ganz so verfallen wie andere Porzellanhersteller. Zeitweise bestand an Antiquitäten Porzellan ein vielfaches an Angeboten als Abnehmer vorhanden waren, was eine kontinuierliche Preissenkung nach sich zog. Zum anderen muss für die Ware auch ein Käufer vorhanden sein und hier sehe ich die grosse Herausforderung wieder einen Nachwuchs an Sammlern für das Sammler Porzellan zu schaffen.

Weiter lesen

Ankauf Porzellan,Zepner

Ankauf Meissen Porzellan

Ankauf Meissen Porzellan
Kaufabwicklung

Ich bin interessiert am Ankauf Meissen Porzellan, Figuren und Porzellangeschirre, Service und ganze Sammelauflösungen aus den 18. – 20. Jahrhundert der Meissner Porzellanmanufaktur. Eine Objektbegutachtung findet Vorort oder bei Ihnen zuhause statt. Für eine erste Einschätzung bitte ich um Zusendung von Fotos per Mail, Whatsup oder auf dem Postweg. Auf den Fotos sollte auch die Bodenmarke (Porzellanmarke) zu sehen sein, sowie weitere Detailaufnahmen von Brüchen, Rissen oder andere Beschädigungen. Ein Hinweis, ob das Porzellanobjekt bereits restauriert worden ist, wäre hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich.

Weiter lesen

Bücher verkaufen

Sie besitzen Preislisten, Porzellan Prospekte oder Fachbücher zum Thema Porzellan & Keramik? Eventuell alte Kataloge von Rosenthal der Studio Line, Kunstabteilung, Kunstreihen oder der Relief Reihe? Bücher verkaufen ist heute kein Problem mehr. Wir sind spezialisiert auf den Ankauf von antiquarischen Büchern und Prospekten. Bevor Sie diese achtlos in den „Müll“ werfen, kontaktieren Sie uns und bekommen obendrauf noch Bares Geld.

Rosenthal

Rosenthal hat in den siebziger und achtziger Jahren jährlich auf der documenta in Kassel verschiedene Prospekte und Kataloge zur Studio Line herausgebracht. Diese Zeitdokumente der Rosenthal Geschichte suchen wir zum ankaufen. Gerne auch Prospekte, Kataloge anderer Porzellanhersteller wie Meissen, Herend, Royal Copenhagen ….. wir suchen ständig nach antiquarischen Dokumenten der Zeitgeschichte.

Rosenthal Figuren

Wir kaufen Rosenthal Figuren der Kunstabteilung – Jugendstil, Art Deco bis zur Studio Line. Wir suchen Figuren von Himmelstoss, Holzer-Defanti, Bele Bachem, Peynet, Theodor Kärner, Richard Förster, Liebermann, Küster, Kurt Wendler, Allach Figuren, und viele andere mehr.

Schäferin v. Ludwig Dasio

Auf dem Sockel rückseitig signiert Silvio Dasio (Signed backwards on the base) Ausführung Porzellanmanufaktur Rosenthal um 1920 Dunkelgrüner Manufakturstempel Selb Bavaria unterseitig (Dark green manufacturing stamp Selb Bavaria on the underside) Coloured Porcelain Figure Figurine Höhe 37 cm

Google