FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER

ROSENTHAL KERAMIK OBJEKT BLUMENHAUS

Rosenthal Keramik Objekt „Blumenhaus“ Bei dem Objekt stellt Hundertwasser sich ein Haus vor, das die Natur in die Form- und Farbgebung miteinbezieht. Es erinnert an Hausgestaltungen, mit denen Hundertwasser bekannt wurde. So machte er z.B. in einer spektakulären Fernsehsendung Vorschläge zur Veränderung von Häusern durch Farbe. Berühmt wurde auch seine 1980 mit dem Architekten Krawina entworfene Wohnanlage in Wien, die Natur und Farbe in die Architektur integriert. Zuletzt gestaltete der Künstler ein Gebäude des Rosenthal Porzellanwerks Selb durch eine Laubbaum-Bepflanzung und bewegte Keramikbänder auf der Fassade.

Das „Blumenhaus“ ist Symbol für Hundertwassers Überlegungen zur „Dritten Haut“. Er sagt:“Die erste Haut ist die menschliche, die zweite seine Kleidung, die dritte Haut ist seine Wohnwelt.“ Durch eine intensive Farbgestaltung zeigt das Objekt „Blumenhaus“ Möglichkeiten auf, die noch in unserer Wohnwelt stecken. Gleichzeitig fordert es den Besitzer auf, durch „Baumgäste“, wie Hundertwasser es nennt, dieses Haus zu vervollständigen. Er wählt als Werkstoff Keramik, weil es für ihn als natürliches Material eine enge Beziehung zur Baum- und Pflanzenwelt hat.

Blumenhaus

Rosenthal Keramik Objekt „Blumenhaus“, Auflage 500 Stück, Höhe 26cm und Rosenthal Jahres Objekt „Spiralental“ von 1983 in Keramik, Auflage 2000 Stück, Grösse 37x37cm zum Ankaufen gesucht.

Hundertwasser
Hundertwasser
Hundertwasser